Basiskonzept Information und Kommunikation

Informationsaufnahme, -weiterleitung, -verarbeitung und -speicherung sind charakteristische Eigenschaften lebender Systeme. Diese Aufgaben werden bei höheren Organismen von komplexen Systemen übernommen. Kommunikation stellt hierbei die wechselseitige Informationsübertragung dar, die auf allen Systemebenen lebender Organismen stattfindet. Dieses Basiskonzept hilft beim Verständnis der Verschlüsselung der Erbinformation sowie beim Verständnis der neuronalen und hormonellen Vorgänge im Körper und der Speicherung von Informationen in verschiedenen Systemen.

 

Neuronale und hormonelle Vorgänge im Körper

Ohr an Großhirn, Ohr an Großhirn... Im Funkverkehr innerhalb unseres Körpers geht es hoch her. Sinnes- und Nervenzellen kommunizieren miteinander. Auch Hormone mischen mit.

Lesen Sie mehr

Proteinbiosynthese

Kursbestimmung - in einer Zelle haben Proteine das Kommando. Sie bestimmen, ob sie als Muskel- oder Nervenzelle arbeitet. Die Information zum Bau der Proteine stammt von der DNA.

Lesen Sie mehr

Immunabwehr

Alarm - Krankheitserreger bedrohen den Körper eines Menschen. Zur Abwehr ist die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Zellen des Immunsystems nötig.

Lesen Sie mehr
Bildrechte: By Tokyoship (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]

Letzte Änderung: 07.03.2019

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln